HomeErichs (B)logBordbuchThemenLesestoffFreizeitGenießenBiografischesMusikBilder-GalerienE-CardsFreunde-KarteRatespielLach & SpaßLinksImpressum

   Auf dieser Homepage suchen:

        

              
          powered by crawl-it

 

 

 

 


Genesis - Duke

 

 


Safri Duo 3.5

 

 


Coldplay - X & Y

 

 


Pink Floyd - Animals

 

 


Katie Melua - Piece by Piece

 

 


Katie Melua - Call Off The Search

 

 


Phil Collins - Love Songs

 

 


Pink Floyd
A Momentary Lapse of Reason

 

 


Pink Floyd - Atom Heart Mother

 

 


Pink Floyd -
The Piper at the Gates of Dawn

 

 

Herbert Grönemeyer - Live

 

 

Rolling Stones
Live Licks

 

 

2 DVD:
Bob Dylan
No Direction Home

 

E.S.T - Esbjörn Svensson Trio - Feinster Schweden-Jazz!

 
Tuesday Wonderland (2006)
Esbjörn Svensson gehört zu den schillernden Gestalten im Jazz. Er ist einer der wenigen Europäer, die auch in den U.S.A. verehrt werden. Seine Musik ist hinreißend - emotional, romantisch, anspruchsvoll, und doch so unmittelbar und nah, so schlicht. Die Musik von E.S.T. ist einfach ein instrumentaler Hochgenuss!!
Somewhere Else Before (2007) 


Lars Gullin, Schwedens großer Jazz-Musiker:

          
Lars Gullin:
With Chet Baker 
1955 - 1956, Vol. 1
Lars Gullin:
Modern Sounds
1953, Vol. 2
Lars Gullin:
Late Summer
1954/55, Vol. 3
 
     
Lars Gullin:
Stockholm Street
1959-1960, Vol. 4  
Lars Gullin:
First Walk
1951/2,  Vol. 5 
Lars Gullin:
The Sideman
1949 - 1952, Vol. 6 

Lars Gullin, legendärer schwedischer Komponist und Baritonsaxophonist, verstarb leider schon im Alter von 48 Jahren. er hat in stilistisch eigenständiger Verbindung von Folkore und Jazz „die Melancholie der Unendlichkeit“ ausgedrückt. Sein warmer und subtiler Ton auf dem Instrument war von mitreißender Ausdrucksstärke und Sensibilität. Beim ersten Hören ist man vielleicht etwas enttäuscht. Doch dann kommt das, was wirklich perfekte Musik ausmacht: Je öfter man sie hört, desto besser wird sie. Man entdeckt immer wieder neue, wunderschöne Passagen!



Jazz - neu ausgepackt

          
Lynne Arriale Trio: 
Live 
 
Gladys Knight:
Before Me 
Sonny Rollins:
Sonny, Please 


Ein Container voller Lieblingsmusik....................

Welches sind meine Lieblings-CDs?
Welche Musik würde ich mit auf eine Insel nehmen?

Schwierige Frage... ich könnte mich da nur annäherungsweise entscheiden...  am liebsten ganz, ganz viele...
Bei den großen Übersee-Containern heutzutage gäbs vielleicht gar keine Mengenbegrenzung mehr...

Nun hab ich meine allerliebsten CDs
  herausgesucht.
Sie sind alle soweit möglich verlinkt: 
  So kannst du mehr darüber erfahren oder 
  Hörproben machen oder gleich bestellen... 


Pink Floyd
The Division Bell
 



Musik für die Insel .................................................................... 1

Orgelmusik: 
J.S.Bach - Die Großen Orgelwerke 
L'Orgue de la Seu de Mallorca 
Santa Maria Mao, Menorca

Aerosmith - Classics live complete
Aerosmith - Permanent Vacation
Beach Boys - The Platinum Collection
Beatles - Abbey Road
Beatles - Live at the BBC
Beatles - 1
Bob Marley & The Wailers - Babylon by Bus (1978)
Cat Stevens - Very Best of 
Coldplay - A Rush of Blood to the Head
Coldplay - Live 2003
Coldplay - X & Y
Creedence Clearwater Revival - Chronicle Vol. 1
Daniel Powter - dp - Daniel Powter
David Gilmour - On An Island
Deep Purple - 1990-1996
Deep Purple - Machine Head
Deep Purple - Progression
Deep Purple - Rapture of the Deep
Deep Purple - Stormbringer
Deep Purple - The Collection
Deep Purple - with The Royal Philharmonic Orchestra
Didier Squiban - Molène
Didier Squiban - Porz Gwenn
Didier Squiban - Rozbras - 12 images pour piano
 
Dido - Life for Rent
Dido - No Angel
Die Fantastischen Vier - Lauschgift
Die Fantastischen Vier - Viel
Die Fantastischen Vier - Vier gewinnt
Eagles - Eagles Live
Elvis Presley - An Afternoon in the Garden
Elvis Presley - Burning Love
Emerson, Lake & Palmer - Ultimate collection
Eros Ramazzotti - Tutte Storie
Fleetwood Mac - The Very Best of
Fools Garden - Dish of the Day
Frankie goes to Hollywood - Bang!... greatest hits
Genesis - [1969] From Genesis to Revelation
Genesis - [1970] Trespass
Genesis - [1971] Nursery Cryme
Genesis - [1972] Foxtrot
Genesis - [1976] Wind & Wuthering
Genesis - [1977] Seconds out (live)
Genesis - [1981] Abacab
Genesis - [1986] Invisible Touch
Genesis - [1991] We Can't Dance
Genesis - [1997] Calling all Stations
Genesis - [1999] Turn it on Again

 

Doppelalbum
Pavlov's Dog:

At the Sound of the Bell 
Pampered Menial  

Phil Collins - Both Sides (1993)
Phil Collins - Love Songs a Compilation
Pink Floyd - A Collection of Great Dance Songs 
Pink Floyd - A momentary Lapse of Reason 
Pink Floyd - Animals 
Pink Floyd - Atom Heart Mother 
Pink Floyd - Dark Side of the Moon 
Pink Floyd - The Wall
Pink Floyd - Meddle 
Pink Floyd - More (Soundtrack) 
Pink Floyd - Pulse 
Pink Floyd - Relics 
Pink Floyd - The Piper at the Gates of Dawn 
Pink Floyd - Ummagumma
Pink Floyd - Wish You Were Here (1975) 
 
Procol Harum - The Best of Procol Harum 
Queen - Greatest Hits I
Queen - Greatest Hits II
Queen - Innuendo 
Queen - Jazz 
Queen - Made in Heaven 
Queen - A Night at the Opera
Queen - Sheer Heart Attack 
Queen - The Works
R.E.M - Automatic for the People 
R.E.M - Green 
R.E.M - Monster 
R.E.M - Out of Time 
Reamonn - Dream No.7 
Reamonn - Tuesday 
Rolling Stones - A Bigger Bang (2005) 
Rolling Stones - Black and Blue 
Rolling Stones - Emotional Rescue 
Rolling Stones - Flashpoint 
Rolling Stones - Forty Licks  
Rolling Stones - Great Hits - little by little 
Rolling Stones - Sticky Fingers 
Rolling Stones - Still Life (american concert 1981) 
Rolling Stones - Voodoo Lounge 
Ry Cooder - Chávez Ravine 
Ry Cooder - Paris, Texas 
Ry Cooder - Buena Vista Social Club
Ry Cooder/Ali Farka Touré - Talking Timbuktu
Sade - Diamond Life  
Sade - Lovers Rock  
Sade - Promise 
Safri Duo - Episode II





Musik für die Insel .................................................................... 2

Gentleman - Journey to Jah
Gerry Rafferty - Baker Street
Gianna Nannini - Bomboloni
Gianna Nannini - Tutto Live
Hazel O'Connor - Breaking Glass
Herbert Grönemeyer - Bochum
Herbert Grönemeyer - Mensch
Hevia - Étnico ma non troppo
Hevia - The Other Side (al otro lado)
Hevia - No Man's Land (Tierra de Nadie)

   

Jethro Tull - Aqualung 
Jethro Tull - 20 Years of Jethro Tull 
Jethro Tull - Benefit
Jethro Tull - Heavy Horses
Jethro Tull - M.U. - The Best of
Jethro Tull - Stand Up
Jethro Tull - Thick As A Brick
Jethro Tull - Through The Years
Jimi Hendrix - Experience Hendrix
Joe Cocker - Organic
Jon Bon Jovi - Crossroad
Jon Bon Jovi - Crush
Jon Bon Jovi - Keep The Faith
Jon Bon Jovi - This Left Feels Right
Katie Melua - Call off the Search
Katie Melua - Piece by Piece
Led Zeppelin - Best of 
Lighthouse Family - Postcards from Heaven
Manfred Mann - The Best of
Manu Chao - Bongo Bong
Manu Chao - Clandestino

   

Meatloaf - Very Best of
Melanie C - Beautiful Intentions
Melanie C - Northern Star
Melanie C - Better alone
Melanie C - Reason
Metallica - Garage, Inc.
Metallica - Kill 'em all
Metallica - Load
Metallica - Master of Puppets
Metallica - Metallica
Metallica - Reload
Metallica - Ride the Lightning
Metallica - S & M
Mott the Hoople - All the young Dudes
Nazareth - Very Best of
Nazareth - Razamanaz
Nelly Furtado - Folklore
Nelly Furtado - Loose

   

Nightwish - Oceanborn
Nightwish - Over the Hills and far away
Nightwish - Wishmaster
Oasis - Be here now
Oasis - Definitely maybe
Oasis - Don't Believe the Truth
Oasis - Heathen Chemistry
Oasis - Morning Glory
Oasis - Standing on the Shoulder of Giants
Oasis - The Masterplan

Santana - Abraxas
Santana - All that i am 
Santana - Borboletta 
Santana - Maria Maria - featuring the Product g&b 
Santana - Santana III
Santana - Shaman 
Santana - Supernatural 
Savage Garden 
Scorpions - Blackout 
Scorpions - Crazy World
Scorpions - Deadly Sting 
Scorpions - Eye ii Eye 
Scorpions - Fly to the Rainbow 
Scorpions - Gold Ballads 
Scorpions - Love at first Sting 
Scorpions - Lovedrive 
Scorpions - Savage Amusement 
Scorpions - Scorpions & Berliner Philharmoniker - Moment of Glory 
Scorpions - Tokyo Tapes 
Sheryl Crow - live in Central Park 
Sheryl Crow - Wildflower 
Simon & Garfunkel - Bridge over troubled Water 
Sinéad O'Connor - Faith and Courage 
Sinéad O'Connor - Universal Mother 
Slade - Feel the Noize - the very Best of Slade 
Slade - Slade alive! 
Status Quo - The complete Pye Collection 
Status Quo - The Party ain't over yet 
Steely Dan - Steely Dan 
Sting - Sacred Love 
Supertramp - Breakfast in America 
Supertramp - Famous last Words 
Supertramp - Some Things Never Change 
Sweet - Greatest Hits
Syd Barrett - Barrett 
Syd Barrett - Wouldn't you miss me? The Best of Syd Barrett 
Tenhi - Kauan 
Tenhi - Väre 
The Hollies - At Abbey Road 1963-1966 
The Hollies - At Abbey Road 1966-1970 
The Hollies - At Abbey Road 1973-1989 
The Hollies - The Hollies. 20 Golden Greats 
The Kinks - The Village Green Preservation Society 
The Tremeloes - Here Comes my Baby 
The Who - Tommy 
The Who - Who's next (1995) 
Tom Waits 
Tracy Chapman - Matters of the Heart 
Tracy Chapman - New Beginning 
Tracy Chapman - Where You Live 
Tunde Baiyewu - Tunde 
U2 - All That You Can't Leave Behind 
U2 - How to Dismantle an Atomic Bomb 
U2 - War 
Uriah Heep
Van Halen
Wishbone Ash 
ZZ Top - Tres Hombres (Remastered)




SWR3-Webradio - gleich anschalten

 



Vom Ausdruck des Jazz

"Was ihn besonders beim Jazz anzog, war der individuelle Ausdruck der Musik. Das Beste am Jazz war, dass er den Musikern Möglichkeit gab, sie selber zu sein. Das war Musik, die in erster Linie für Expression stand, für einen unmittelbaren Ausdruck. Keine Übersetzung. Es ging um Improvisation, aber nicht auf verantwortungslose Art. Im Gegenteil. Bei der Improvisation bekam der Musiker eine Verantwortung, und das Ergebnis setzte sich aus Fähigkeit, eigenen Mitteln und Erfahrung zusammen. Emotioneller Erfahrung. Es war Musik für Gefühle, aus Gefühlen."

Åke Edwardson lässt in seinem Roman "Segel aus Stein" Kommissar Winter diese Gedanken artikulieren. Ich finde das sehr treffend formuliert. Winter bezieht sich auf das Stück Compassion von John Coltrane









 

Neues von Joss & Amy

Im März 2007 erschien die neue CD von Joss Stone. "Introducing"... na ja... die hat doch schon zwei CDs, wieso nochmals Introducing..? Bin mal gespannt...


Joss Stone: Introducing

Amy Winehouse hat Soul in der hochinteressanten Stimme. Ihr neues Album "Back to Black" soll den Soul der 60er Jahre signalisieren. Wer ist nun wessen Konkurrenz? Am besten mal anhören.


Amy Winehouse:
Back to Black

Not too late

Es ist nie zu spät für das neue Album von Norah Jones. Ihr drittes Album ist das erste, für das sie alle Songs (mit)geschrieben hat. Pop, Soul, Folk und Country vermischen sich aufs Feinste, gewürzt mit einem Schuss Jazz. Norah Jones' Stimme ist jedenfalls unwiderstehlich...

Auch Holly Cole hat ein neues Album herausgebracht ("Holly Cole"):einzigartiger als je zuvor, dicht und genial.

Echoes of Swing

Zwei Bläser, Schlagzeug, Piano und Forte, kein Bass: Diese eigenwillige, kompakte und wendige Besetzung bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel.  Echoes of Swing besteht nunmehr seit 1997 und konnte sich auf der klassischen Jazzszene als internationale Spitzenformation etablieren. Colin T. Dawson (tp), Bernd Lhotzky (p), Oliver Mewes (dm) und Chris Hopkins (as) sind die 4 Joker: Die neueste CD der Band "4 Jokers in the Pack" ist zum zehnjährigen Jubiläum erschienen.


4 Jokers in the Pack (2006)


Harlem Reflections (2003)


Harlem Joys (2003)

Pilgrimage

Was passiert, wenn man drei junge europäische Künstler, die eine eher moderne Herangehensweise an den Blues haben, auf Entdeckungstour durch den amerikanischen Süden schickt? Hinfahren! Und zwar nach Clarksdale (Mississippi) und Memphis (Tennessee). Die drei jungen Künstler, die diese Entdeckungsreise auf sich nahmen, sind Aynsley Lister und Ian Parker (beide aus Großbritannien) sowie Neu-Entdeckung  Erja Lyytinen (aus Finnland).

Entstanden ist  Pilgrimage - ein abwechslungsreiches und zugleich homogenes Blues-Werk.

CD-Hanger

Wohin mit all den schönen Musik-CDs? Ins Regal? Ja, aber ganz kreativ: Mit dem  CD-Hanger, einem kleinen "Kleiderbügel" der in das Jewelcase eingehängt wird, entsteht im Nu ein prima Hängeregal. Ganz gleich, ob mit Metallstangen, Vorhangstangen oder Baustahlmatten - CD-Hanger sind eine pfiffige Gestaltungs-Idee.

WeltmusikRadio

Eine Website, die mir spontan sehr gefallen hat. Radiosendungen für Folk- und Weltmusikfans. Mit vielen Links, Interviews, Radios und Musik-Tipps, schön gestaltet. Da kommt Fernweh durch...

Der Jazz-Tipp

Till Brönner - OCEANA

Das Ende April 2006 erschienene zehnte Album des Jazzmusikers, aufgenommen in Los Angeles. Mit dabei: Carla Bruni, Madeleine Peyroux und Luciana Souza...

Mehr Infos:
www.tillbroenner.com/

JazzPages

Auf den  JazzPages findet man alles: News, Fotos, Clubs, Termine, Interviews, Diskussionen, Texte oder Jazz-Zitate

Cesaria Evora

Cesaria Evora - Rogamar 

Mit ihrer neuen CD Rogamar (von "rogar" - beten, und "mar" - das Meer) ist Cesaria Evora ein hervorragendes Werk gelungen. Das Album zollt dem Talent von Fernando Andrade Tribut. Andrade ist seit 1999 Cesarias Evoras Pianist und verleiht der Musik ihre heitere, tropische Melancholie. Mit über sechs Millionen verkauften Alben, einem Grammy Award und Konzerten in aller Welt erübrigt es sich, Cesaria Evora näher vorzustellen. Wärmstens zu empfehlen sind auch ihre Erfolgs-CDs CesariaMiss Perfumado und Voz d'Amor.

Mein Musikladen:

  Über Amazon kannst du von mir Bücher oder CDs kaufen. 

Sean Moyses

Sean Moyses ist der Mann mit dem Banjo bei Rod Masons Hot Five Jazzband. Sean betreibt nebenbei ein  "Traditional Jazz Radio" , das man per Internetstream beziehen kann. Dazu muss man sich bei  www.Live365.com kostenlos anmelden. Und schon kanns losgehen mit der bunten Jazz-Mischung ... Natürlich bietet Live365 auch dutzende anderer Channels und Musikrichtungen.
© 2007 www.Kimmich.net | Letzte Aktualisierung am 24.08.2007