Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/follow.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/follow.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/simple-countdown/cc_countdown.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/simple-countdown/cc_countdown.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/timezone.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/timezone.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255
Erichs (B)Logbuch » 2012 » Februar

Warum wird der Bundespräsident nicht vom Volk gewählt?

Allgemein Ein Kommentar »

Na, wer weiß die Antwort?

Video ist nicht verfügbar

Hält man das Volk denn für zu blöd?

100 Jahre alt…

Family Diesen Beitrag kommentieren »

… ist diese Fotographie. 1912 ist sie aufgenommen worden – dokumentiert durch die Prägung von Fotograph Carl Faist aus Schramberg im Schwarzwald am unteren rechten Rand.
Es zeigt meine Großmutter Klara im Alter von 17 Jahren mit ihrer Schwester Hildegard Luise (links).

Klara Kleiner und Hildegard Kleiner im Jahr 1912

Fasnet im Schwarzwald

Fastnacht 2 Kommentare »

Urige Köpfe, eigenwillige Fratzen, typische Eigenarten – Masken können vieles darstellen, vieles erzählen.  33 Bilder vom Rosenmontag in der schwäbisch-alemannischen Fasnet:

Pechbrennerhexen aus Halbmeil. - © Foto: Erich Kimmich    Rindenhansel aus Halbmeil. - © Foto: Erich Kimmich    Fasnetsumzug in Schenkenzell. - © Foto: Erich Kimmich

Hexen aus St. Georgen. - © Foto: Erich Kimmich    Schiltacher Teufel. - © Foto: Erich Kimmich    Schuhu-Hexe aus Hinterlehengericht. - © Foto: Erich Kimmich

Schuhu-Hexe aus Hinterlehengericht. - © Foto: Erich Kimmich    Schiltacher Egehaddel. - © Foto: Erich Kimmich    Kehler Schlammhexen 1995. - © Foto: Erich Kimmich

Hausacher Burggeister. - © Foto: Erich Kimmich    Fasnetsumzug in Schenkenzell. - © Foto: Erich Kimmich    Fasnetsumzug in Schenkenzell. - © Foto: Erich Kimmich

Fasnetsumzug in Schenkenzell. - © Foto: Erich Kimmich    Weiler Schoaf-Hexe. - © Foto: Erich Kimmich    Eckenmoorhexe aus Schramberg-Sulgen. - © Foto: Erich Kimmich

Hooriger Hund aus Sulzbach. - © Foto: Erich Kimmich    Hooriger Hund aus Sulzbach. - © Foto: Erich Kimmich   Schramberger Schinderhexe. - © Foto: Erich Kimmich

Pleitegeier. - © Foto: Erich Kimmich    Hardter Katzen. - © Foto: Erich Kimmich    Hardter Katzen. - © Foto: Erich Kimmich

Hardter Katzen. - © Foto: Erich Kimmich    Sulgener Kaffedohle (seit 1961). - © Foto: Erich Kimmich    Finsterbachhexen Schramberg. - © Foto: Erich Kimmich

Umzug in Schramberg. - © Foto: Erich Kimmich    Bisinger Kirchamäus. - © Foto: Erich Kimmich    Bisinger Nichthuldiger. - © Foto: Erich Kimmich

Bära-Datza aus Sulgen. - © Foto: Erich Kimmich    Tennenbronner Erzknappen. - © Foto: Erich Kimmich    Hecke-Pfiefer, Locherhof. - © Foto: Erich Kimmich

Tryberger Burghexe. - © Foto: Erich Kimmich    Schiltacher Teufelsmagd. - © Foto: Erich Kimmich    Weiler Schoaf-Hexe. - © Foto: Erich Kimmich

Gerne dürft ihr kommentieren 🙂
Ich freue mich über jeden Kommentar!

 

Mehr dazu:
Großer Umzug in Schramberg 2009 (I)
Großer Umzug in Schramberg 2009 (II)
Narrentreffen in Schramberg 2011
75 Jahre Da-Bach-na-Fahrt 2011

Ihr macht alles kaputt – uns nicht!

Stuttgart 21 Diesen Beitrag kommentieren »

Beinahe hätte ich diese knackige Rede abgeschrieben. Aber ansehen ist allemal besser:

Video ist nicht verfügbar

Rede von Volker Lösch bei der Kundgebung am 18.2.2012 auf dem Stuttgarter Schlossplatz.
Danke an Bonatz21 fürs Hochladen. Nicht weniger „scharf gewürzt“ ist der Redebeitrag von Christine Prayon:

Video ist nicht verfügbar

Mehr zum Thema:  Fachjournalist Friedhelm Weidelich in seinem Blog Railomotive. Er empfiehlt den Artikel der Soziologin Annette Ohme-Reinicke in der Kontext Wochenzeitung, die eine treffsichere politische Analyse bietet. Und wer bei den Grünen austreten möchte, kann sich dieses Austrittschreiben von Thomas Michelitsch als Vorlage nehmen.

Das Wüten der Titanen

Stuttgart 21 Diesen Beitrag kommentieren »

Eigentlich kann ich solche Bilder nur ein paar Minuten lang ansehen. Die rücksichtslose Kraft, mit der die Greifbaggermaschinen die Bäume geradezu abrupfen – sie erschreckt und beängstigt. Von den angekündigten Verpflanzungen ist in den Medien nicht viel zu sehen gewesen…


Was empfindet ihr dabei?  Das Video von fluegel.tv stammt vom späten Nachmittag des 15.2.2012. Das „K“ an den Bäumen bedeutet „Kunstobjekt“ – aus diesen Stämmen sollen später ein Skulpturen und Kunstobjekte geschaffen werden. Mit „T“ markierte Bäume sollen als Totholz in Biotopen als Anschauungsobjekt dienen. „V“ heißt „versetzen“… (hier ein weiteres Video von den Fällungen).

Hier findet sich auch eine Bilderserie von Thomas Igler von der Räumung des Stuttgarter Schlossgartens im Laufe des Vormittag des 15. Februar 2012. Und hier ein mit spitzer Feder verfasster Beitrag über die (neue) Rolle der Grünen beim Projekt Stuttgart 21.

@stefan1531 hat einen sehenswerten VorherNachher-Vergleich ins Web gestellt. André Dietenberger berichtet mit Text und Bildern über die Räumungs-Nacht, Zwuckelmann ebenfalls sehr ausführlich. Und Beiträge von Robin Wood.

Rad – und weg

Fahrrad Diesen Beitrag kommentieren »

Eine amerikanische Design-Firma machte ein Zeitraffer-Experiment. Sie stellte zum 1.1.2011 ein komplettes Fahrrad an einer Radabstellanlage in Soho (New York) ab und fotografierte es ein Mal pro Tag. Aus den Fotos eines ganzen Jahres ergab sich dann das Zeitraffer-Video, der in knapp 35 Sekunden den Verfall des Fahrrades aufzeigt.

Video ist nicht verfügbar

So schnell kann’s gehen, will man da ausrufen. Erst sieht es noch ganz gut aus, aber nach fünf Monaten etwa geht es Zug um Zug: Erst verschwindet die Wasserflasche, dann der Korb, das Schloss, der Sattel, das Vorderrad.
Des einen Leid, des andern Freud: Das Video wurde bereits über 1,2 Millionen mal aufgerufen. Und so würde es als Abreiß-Kalender aussehen.