Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/follow.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/follow.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/simple-countdown/cc_countdown.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/simple-countdown/cc_countdown.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/timezone.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/timezone.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255
Erichs (B)Logbuch » 2013 » März

Blümchenfrühling

Allgemein Diesen Beitrag kommentieren »

Einige wunderschöne Blüten habe ich heute fotografiert.

image   

image   

Der Frühling ist demnach da. Noch Zweifel?

Auf dem Camino frances

Jakobsweg Diesen Beitrag kommentieren »

In 34 Tagen geht meine lange Wanderung los. Vom Schwarzwald durch die Schweiz, das Rhônetal, die Auvergne, das Baskenland, durch die Pyrenäen und Galizien bis Santiago de Compostela und weiter bis „ans Ende der Welt“.

Hier ein schöner Bilderreigen vom Camino Frances von „mason347“

Video ist nicht verfügbar

Viel Spaß beim Anschauen!

Gut gerüstet

Jakobsweg Diesen Beitrag kommentieren »

Von den Pilgerfreunden aus Paderborn kam jüngst der als  „Schmidtke“ bezeichnete Übernachtungsführer für den spanischen Teil meiner Wanderstrecke. Das weckt einmal mehr das Fernweh in mir. Das Heftchen steckt voller Adressen und hilfreicher Tipps – auf dem neuesten Stand. Perfekt!

In der Paderborner Partnerstadt Pamplona unterhält der Freundeskreis eine Herberge, die Casa Paderborn. Vielleicht ist dort ja noch ein Platz für mich frei, wenn ich im Juli dort vorbeikomme.

So einfach gehts nicht!

Stuttgart 21 Diesen Beitrag kommentieren »

Professor Dr. Urs Kramer von der Universität Passau hat im Auftrag der Landesregierung von Baden-Württemberg ein Rechtsgutachten erstellt zur Frage, ob der Kopfbahnhof in Stuttgart im Zuge des projektierten Tiefbahnhofs stillgelegt werden kann. Dies erläutert er Stück für Stück. Hier ein kleines „Video-Gutachten“ für Freunde der Juristerei:

Video ist nicht verfügbar

Der Gutachter bestätigt, dass es sich um eine Stillegung handelt, die nach dem Allgemeinen Eisenbahngesetz mit einem geordneten Verfahren durchgeführt werden muss. Dabei muss der Betreiber – die Deutsche Bahn AG – darlegen, dass der (bisherige) Betrieb nicht mehr zumutbar ist. Allerdings verlangt das Gesetz, dass dann die Bahn Dritten zu bisherigen Bedingungen ein Angebot zur Übernahme des Bahnhofes zu machen hat. Daran hat die Stuttgarter Netz AG ein Interesse, die als Mitbewerberin der Bahn die Gleisflächen auch künftig nutzen möchte.
Außerdem müsse der Kopfbahnhof dann künftig in einem Verfahren entwidmet werden, es von Eisenbahnzwecken also freizustellen. Voraussetzung ist dass das „Verkehrsbedürfnis“ weggefallen ist und auch in Zukunft nicht mehr zu erwarten ist. Wenn ein solches nachgewiesen werden kann, darf der Kopfbahnhof nicht entwidmet werden.

Kälterekord im März

Allgemein Diesen Beitrag kommentieren »


Sowas muss man doch in seinem Webtagebuch festhalten: Ganz Deutschland liegt seit Tagen – und kurz vor Ostern – an oder unter der Null-Grad-Grenze – und fast überall unter einer weißen Schneedecke. Und das Ende März! Schlimmer noch: Seit Tagen ist der Himmel meist trüb und vollständig bedeckt. Wie war das nochmal wenn die Sonne scheint?? In diesem depressiv machenden Winter erlebten wir nicht mal 2/3 der sonst durchschnittlichen Sonnenscheindauer! Dieser Winter wird als der trübste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1951 in die Geschichte eingehen. In Österreich war der aktuelle Winter sogar der trübste seit 1904!

Der eisige Wind lässt einen die Kälte besonders intensiv wahrnehmen. Diese Kälteperiode dauert nun schon einige Wochen an. Am 22. März 1958 gab es beispielsweise in Augsburg eine Temperatur von 2 Grad minus – dieses Jahr wurde dieser Kälterekord geknackt. In Berlin fiel das Quecksilber in der Nacht zum 24. März auf minus 17 Grad – auch das ein Rekord. Währenddessen verzeichnet Australien einen Rekordsommer (28 Grad) und in Kiew fielen 40 cm Neuschnee.
So mancher wird gedacht haben: „Da stimmt doch was nicht…“
Es kann eigentlich nur noch besser werden…

26.3.2013: Eine ordentliche Portion Schnee in Stuttgart

Tricksen dass sich die Schienen biegen

Stuttgart 21 Diesen Beitrag kommentieren »

Bei der 166. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am 25.3.2013 sprachen auf dem Stuttgarter Rathausplatz bei Schnee und Kälte zu den etwa 1500 Demonstranten Steffen Siegel von der Schutzgemeinschaft Filder e. V. und der Theologe und Philosoph Ferdinand Rohrhirsch. Siegel bezeichnete die Diskussion um eine finanzielle Beteiligung von Stadt und Land an der neuen Bahnhofsvariante am Flughafen als ein Lehrstück in plumper Manipulation und infamer Taktik: Bis heute gebe es keine ernst zu nehmenden Pläne für den Filderabschnitt. Heute wollte niemand mehr mit Stuttgart 21 beginnen. Nur die Bahn behauptet, ein Ausstieg wäre für sie noch unrentabler als weiterzubauen. Die Bahn schiebe nach dem Filderdialog nun den angeblichen Bürgerwunsch vor und behauptet, der neue Flughafenbahnhof sei deren Wunsch. Dabei wolle sie nur ihr eigenes Versagen vertuschen, sondern auch noch die anderen Partner zur Kasse bitten. Es werde getrickst dass sich die Schienen biegen. Wenn nun einer der Partner mitmache und den Geldbeutel bzw. den der Steuerzahler öffne und damit den Kostendeckel sprenge, gebe es für die Zukunft kaum ein Zurück mehr, wenn es irgendwann – wie alle wissen – noch viel, viel teurer werde. Siegel appellierte an Ministerpräsident Kretschmann, unnachgiebig zu bleiben beim Kostendeckel. Als Ministerpräsident sei man „doch keines Herren Knecht!“

       

       

       

       

       

Video ist nicht verfügbar
Video ist nicht verfügbar

Wer 54 Minuten Zeit hat, kann sich hier einen schön gemachten Bericht zur gesamten Demo anschauen:

Video ist nicht verfügbar

Die bekannte Presse-Ignoranz: So sieht dann der Pressebericht in der Stuttgarter Zeitung aus. Kein Wort über die Inhalte der Reden von Steffen Siegel oder Ferdinand Rohrhirsch. Als wäre der Verfasser nicht dabei gewesen…