Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/follow.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/follow.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/simple-countdown/cc_countdown.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/simple-countdown/cc_countdown.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/timezone.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-content/plugins/timezone.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/2/d27689112/htdocs/neu/blog/wp-settings.php on line 255
Erichs (B)Logbuch » 2014 » Januar

Gemeinsam auf großer Tour

Jakobsweg, Postcards Diesen Beitrag kommentieren »

Als ich auf meiner Jakobswanderung am frühen Morgen des 17. August 2013 die Stadt Burgos verließ, überholte mich ein einzelner Pilger, den ich kurz darauf selbst wieder einholte. Bald kamen wir ins Gespräch und stellten unter anderem fest, dass wir gut und gerne das gleiche Gehtempo hatten. Diese Tatsache ist keineswegs banal, denn nur so macht es wirklich Laune, längere Strecken gemeinsam zu wandern. Was wir dann auch taten. Leider war Stefans Zeit viel kürzer bemessen und er wollte in der begrenzten Zeit, die ihm zur Verfügung stand, noch unbedingt Santiago  erreichen.

Mit dieser wunderschönen Postkarte der Grafikwerkstatt Bielefeld (Text+Foto: Jochen Mariss) meldete sich Stefan nach Weihnachten bei mir. Er hat sie in einer Buchhandlung entdeckt und sie hat ihn irgendwie an den Camino erinnert.

Camino-Erinnerung: Postkarte der Grafikwerkstatt Bielefeld.

Titelfoto meines 2014er-Kalenders: Stefan hat mich hier fotografiertStefan findet die Idee meines Kalenders ebenso gut wie meine Fotos. Dass er das Titelbild gemacht haben soll, überraschte ihn fast ein wenig. Er denkt gerne an die Zeit auf dem Jakobsweg zurück und hat sich vorgenommen, „irgendwann, irgendwie auf irgendeinen der Jakobswege zurückzukehren“.

Fahrräder – Museum – Geburtstag

Fahrrad, Postcards 2 Kommentare »

Es gibt immer gute Gründe, gemeinsam zu feiern. Dieses Mal waren es gleich zwei: Daniela Merela hatte Geburtstag und ein Teil ihrer Fahrrad-Sammlung wurde im FilderStadtMuseum ausgestellt. Was lag also näher, als im Museum zu feiern?

Dani und Thomisch - Foto: Erich Kimmich
Rätselfrage: Wieviele Fahrräder könnt ihr auf diesem Bild finden?

Dani feiert Geburtstag - Foto: Erich Kimmich    Dani feiert Geburtstag - Foto: Erich Kimmich

Die Rad fahrende Barbie  - Foto: Erich Kimmich    Chopper-Miniatur.   - Foto: Erich Kimmich    Radfahren mit Gummistiefeln?  - Foto: Erich Kimmich

Die Filderstädterin und ehemalige ADFC-Vorsitzende des ADFC auf den Fildern, sammelt seit vielen Jahren Fahrrad-Objekte in allen Variationen. Sie hat Teile ihrer umfangreichen Sammlung für eine Sonderausstellung im Stadtmuseum Filderstadt-Bonlanden anlässlich des 100. Jubiläums des Radfahrvereins Edelweiß zur Verfügung gestellt. Da gab es Neon-Symbole, Barbie-Fahrräder, bedruckte Gummistiefel, Bierdeckel, einen Pizzaschneider als Fahrrad, Radler-Limo in Dosen, Bio-Wein aus der Pfalz oder aus Australien – natürlich mit Fahrrad-Motiv und vieles mehr.

Bierdeckel  - Foto: Erich Kimmich    Textiler Snoopy-Bierdeckel  - Foto: Erich Kimmich    Bosch-Fahrradlicht  - Foto: Erich Kimmich

Paragraphen rund ums Rad  - Foto: Erich Kimmich    Was da wohl alles drin steht?  - Foto: Erich Kimmich    Technische Hilfe...   - Foto: Erich Kimmich

Zu sehen waren Modelle von Fahrrädern, kunsthandwerkliche Kreationen von Fahrrädern, Fahrräder im Spielzeug, Gebrauchsanweisungen für Fahrradleuchten made by Bosch, altertümliche Hinweise für das Verhalten im Straßenverkehr…

Maikäfer-Fahrradklingel  - Foto: Erich Kimmich    Häkel-Rose oder Klingeldämpfer?  - Foto: Erich Kimmich    Hello-Klingel  - Foto: Erich Kimmich

Wein & Fahrrad.... - Foto: Erich Kimmich    Radel-Bio-Wein aus der Pfalz  - Foto: Erich Kimmich    Radler oder Alsterwasser? - Foto: Erich Kimmich

Da freut sich das Sammlerherz! Eine Vitrine war nur den verschiedenen Fahrradglocken gewidmet. Bestrickend schön! Oder die Rad-Getränke: was hat ein Fahrrad auf einer Weinflasche zu suchen?

Die Schneemänner auf Radtour - Foto: Erich Kimmich    Ups! Gestürzt!  - Foto: Erich Kimmich    Hier ist der Eingang zur Radlerkneipe...  - Foto: Erich Kimmich

Lustig gehts zu, wenn die kleinen Schneemänner auf dem Rad daher sausen. Doch wehe, wenn einer auf dem Glatteis ausrutscht! Weihnachtsmänner haben entweder einen Rentier-Schlitten – oder ganz modern: ihr eigenes Fahrrad. Man muss ja Kosten sparen heutzutage…

Weihnachtspakete per Bike. Ohne Stau!  - Foto: Erich Kimmich    Nicht wackeln, bitte  - Foto: Erich Kimmich    Nikolaus in der Fahrrad-Ausstellung  - Foto: Erich Kimmich

Nikolaus in der Fahrrad-Ausstellung  - Foto: Erich Kimmich    Nikolaus in der Fahrrad-Ausstellung  - Foto: Erich Kimmich    Das Pizza-Radel-Schneidemesser. - Foto: Erich Kimmich

Frau Osterhase muss auch strampeln. - Foto: Erich Kimmich    Wir fahren Rad - wir sparen Sprit!  -  Foto: Erich Kimmich    Danielas Fahrradsammlung.  -  Foto: Erich Kimmich

Kein Bestandteil der Sammlung: Die Hochrad-Brezel! - Foto: Erich KimmichUnd was der Weihnachtsmann kann, das kann die Osterhäsin schon lange!
Zu guter Letzt gab es noch spezielle Hochrad-Brezeln – ein ganz besonderer Leckerbissen!

Antwort zur Frage ganz oben: 6 Fahrräder.
Stimmt doch, oder?

 

 

Männer und Probleme

Postcards 2 Kommentare »

Sie! Ja, Sie! Müssen Sie auch Schmunzeln beim Betrachten dieser Postkarte? Ja? Ist das dann ein Vorurteil, was sich da bestätigt und zum Schmunzeln führt? Wie funktioniert das bei Ihnen?

Postkarte vom Donaubergland

Diese Postkarte schickte mir Angelika. Sie hat sie auf der CMT beim Stand von Donaubergland mitgenommen. Die machen nämlich richtig pfiffige Werbung – hier für Deutschlands beliebtesten Radweg, den Donauradweg zwischen Donaueschingen und Sigmaringen, den man auch ganz ohne Flußüberquerung bequem erradeln kann.
Was man auf dem Bild nicht sieht, ist die Brücke ein Stück weiter…

Niedliche Kalender suchen neues Zuhause!

Jakobsweg 2 Kommentare »

Mein Camino-Kalender ist der Renner! Er ist bei allen Empfängern super gut angekommen und mit viel Lob bedacht worden. Nun sind noch etwa 35 Stück übrig, die ich gerne zum ermäßigten Tarif abgeben möchte. Der Kalender zeigt auf 14 Seiten die schönsten Motive, die ich aus gut 10.000 Bildern meiner langen Jakobswanderung heraus gesucht habe.

Klicken und ansehen Klicken und ansehen

Klicken und ansehen

Klicken und ansehen

Hier kann der Kalender bestellt werden!

Der Widerstand geht weiter

Aktiv sein, Stuttgart 21 Diesen Beitrag kommentieren »

„Unten wird gebohrt und oben wachsen die Sorgen“ schreibt eine Zeitung.
206. Montagsdemo gegen den Milliardenbetrug Stuttgart 21 am 20. Januar 2014. Diesmal führte der Demozug ins Kernerviertel und auf den Urbansplatz. Hier steht das Verwaltungsgebäude der Landewasserversorgung. Dort hat der begonnene Tunnelbau zu ersten Rissen geführt, wobei hier angeblich besonders behutsam vorgegangen worden sein soll. „Zum Glück“ hat es die Landeswasserversorgung getroffen. Das ist eine Institution, die von Oberbürgermeister Kuhn beaufsichtigt wird, weitere kommunale Vertreter aus dem Land führen Aufsicht, viele von ihnen wollten ihren Bürger weiß machen, dass das unsinnige Projekt Stuttgart 21 für die Landeshauptstadt zukunftsweisend sei. Das Gebäude der Landeswasserversorgung wird nur an einer Ecke unterfahren. So wie viele Gebäude. Daher werden an einer Stelle Setzungen verursacht, an anderen Gebäudeteilen nicht. Das führt zu Rissen. Hier eine Bildergalerie von der Kundgebung:

206. Montagsdemo gegen Stuttgart 21. - Foto: Erich Kimmich    206. Montagsdemo: Klobürsten nach Hamburger Vorbild. - Foto: Erich Kimmich    206. Montagsdemo gegen Stuttgart 21. - Foto: Erich Kimmich

206. Montagsdemo gegen Stuttgart 21. - Foto: Erich Kimmich    Bescheuert! Klobürsten-Protest nach Hamburger Art. Foto: Erich Kimmich    Klobürsten als Kopfschmuck. Foto: Erich Kimmich

Gespenstische Szene: Grundwasserrohre in der Urbanstraße. Foto: Erich Kimmich    206. Montagsdemo gegen Stuttgart 21. - Foto: Erich Kimmich    Nächtlicher Blick auf die angefangene Baustelle vor dem Wagenburgtunnel. Foto: Erich Kimmich

Inzwischen haben sich auch in der Jägerstrasse Probleme ergeben. Dort soll der Tunnel von Feuerbach her gebaut werden. Den Altbau der Industrie und Handelskammer möchte die Deutsche Bahn gerne erwerben, um das Gebäude abreißen zu können. Die Bahn fürchtet offenbar, das Gebäude durch die Tunnelbohrungen zu beschädigen und will auf diese Weise Kosten sparen. Nicht weit davon steht ein weiteres Baudenkmal, die ehemalige Reichsbahnverwaltung, deren Abriß untersagt wurde. Wir dürfen gespannt sein, wann für dieses Gebäude, das ebenfalls unterfahren wird, ein Abbruchantrag gestellt wird.
Sogar der evangelische Oberkirchenrat ist mit dem Hauptsitz auf der Gänsheide und mit mehreren Gebäuden in der Gerokstrasse betroffen. Selbst die Dienstwohnung des evangelischen Landesbischofs wird unterfahren.

206. Montagsdemo gegen Stuttgart 21. - Foto: Erich Kimmich    Korruption? Doch nicht bei uns! - Foto: Erich Kimmich    206. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am Urbansplatz. - Foto: Erich Kimmich

Erosion der Demokratie...  - Foto: Erich Kimmich    Plakat "Gruben-Bahn".  - Foto: Erich Kimmich    206. Montagsdemo gegen Stuttgart 21. - Foto: Erich Kimmich

Heute spielt eine Immigranten-Musikgruppe aus Barcelona. - Foto: Erich Kimmich    206. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am Urbansplatz. - Foto: Erich Kimmich    Heiße Rhythmen auf der Montags-Demo. - Foto: Erich Kimmich

Dafür - oder informiert. - Foto: Erich Kimmich    Der ehem. Richter Dieter Reicherter spricht zur aktuellen Situation. - Foto: Erich Kimmich    Frank Schweizer vom Netzwerk Kernerviertel. - Foto: Erich Kimmich

Zum Nachlesen hier die Rede von Dieter Reicherter und die Rede von Frank Schweizer von Netzwerke-21.  Mehr Infos auf den Seiten „Bei Abriss Aufstand„, Videos der Kundgebung hier.

Die Leinwand des Lebens

Jakobsweg, Postcards Diesen Beitrag kommentieren »

Postkarte von Hans aus St. Gallen

Hans aus St. GallenHans aus St. Gallen bedankt sich für meine Weihnachtsgrüße mit dieser schönen Postkarte. Ich traf ihn am 30. Mai 2013 auf meiner Jakobstour in Orsonnens, einen Tag nach Fribourg im Zisterzienserkloster „Monastère Notre-Dame de Fatima„, das von vietnamesischen Mönchen geführt wird. Hier in dem kleinen Bauerndörfchen Orsonnens entstand am 15. August 1979 das Kloster Notre-Dame de Fatima, Die vietnamesischen Mönche von Orsonnens (Wandfoto)das auf die Zisterzienser-Congrégation de la Sainte-Famille zurückgeht, die 1918 in Viet-Nam gegründet wurde. Das schlichte Kloster – früher vielleicht eine landwirtschaftliche Anlage? – liegt etwa einen Kilometer abseits des Jakobswegs. Heute leben hier 18 vietnamesische Mönche. Sie stellen – unter anderem – Sojasprossen, Tofu und Frühlingsrollen her. Wir wurden dort von Père Clément freundlich empfangen und der Tisch war mit einem köstlichen – vietnamesisch geprägten – Mahl gedeckt.
Hans hat schwäbische Wurzeln und wir haben uns gut unterhalten. Sein Pilgerweg endete 2013 in Gland am Genfer See, nachdem ihn ein anderer „Pilger“ namens Mohammed übers Ohr gehauen und ihn um ein paar hundert Franken „erleichtert“ hatte.