Wie kann man an einem Tag möglichst viel Fastnachts-Programm geboten bekommen? Durch eine gute Zeitplanung kann ein Kurztrip zu den Hotspots der schwäbisch-alemannischen Fasnet wie folgt aussehen: Frühmorgens nach Rottweil zum historischen Narrensprung (8 Uhr), danach nach Schömberg zur Bolones (10:30 Uhr), dann nach Schramberg zur Da-Bach-na-Fahrt (13:00 Uhr) und den anschließenden Großen Schramberger Umzug (14:30 Uhr).
Trotz des Regens zum Schluss haben wir viel Glück gehabt!!

 

Historischer Rottweiler Narrensprung

Punkt acht Uhr strömen tausende Narren durchs Schwarze Tor.

   

   

 

Schömberger Bolones

Die farbenfrohe Polonaise in Schömberg ist ein Leckerbissen fürs Auge. Eindrucksvoll – auch wenn uns der Wind heftig um die Ohren geblasen hat und anfangs viel zu wenige Narren am Platze waren.

    

    

 

Da-Bach-na-Fahrt in Schramberg

Achtzig Jahre lang gibt es bereits die Tradition, mit verkleideten Waschzubern den Bach hinunter zu fahren. Die Gefährte waren reichhaltig geschmückt – und sind vielfach gleich nach dem Start gekentert. So haben auch dieses Jahr einige erleben müssen, dass das Wasser eiskalt ist. Auch von oben gab es zeitweise etwas Feuchtes mit dazu…

    

    

    

    

    

   

    

   

 

Großer Fastnachts-Umzug in Schramberg

   

    

    

    

    

Dein Kommentar hier. Danke!

 

 

Mehr zur schwäbisch-alemannischen Fasnet:

Großer Fastnachtsumzug in Weil der Stadt 2015
Im Museum Narrenschopf (2014)
Historischer Narrensprung Rottweil (2014)
Beim Schömberger Bolanes 2014
Da-Bach-na-Fahrt 2014
Großer Umzug in Schramberg 2009 (I)
Großer Umzug in Schramberg 2009 (II)
75 Jahre Da-Bach-na-Fahrt 2011
Fasnet im Schwarzwald (2012)